Beratung und Gutachten


Als Sachverständiger stehe ich Ihnen zur Verfügung, wenn Sie selbst bauen oder bauen lassen. Ein Ersttermin umfasst eine Besichtigung des Schadens. Es erfolgt eine zerstörungsfreie Untersuchung mit herkömmlichen Messwerkzeugen des Gutachters. Eventuell ist ein weiterer Termin, zum Beispiel für die Öffnung von Bauteilen, endoskopische Untersuchungen oder ein Termin bei anderer Wetterlage, zum Beispiel für eine Untersuchung mittels Thermografie-Kamera erforderlich.

Hieraus ergibt sich der Umfang für ein mögliches Gutachten. Gutachten über Schäden an Gebäuden gehen meistens mit Empfehlungen für eine Schadens-Sanierung einher. Wenn ein schriftliches Gutachten von Ihnen beauftragt wurde, wird aus den beim Ortstermin ermittelten Daten und mit den erstellten Fotos ein Gutachten über die Ursachen des Bauschadens erarbeitet. Auf Wunsch werden Vorschläge des Gutachters, wie der Schaden zu beheben ist, unterbreitet.


Inhalt des Gutachtens:

• zu Ortstermin: Datum, Witterungslage zu diesem Zeitpunkt
• Schadensaufnahme
• persönliche Feststellungen des Gutachters
• fotografische Dokumentation des Schadens
• gutachterliche Stellungnahme über die Ursachen des Bauschadens
• Vorschläge des Gutachters, wie der Schaden zu beheben ist


  Stempel DESAG Sachverständiger

Sachverständiger der DESAG Deutsche-Sachverständigen-Gesellschaft mbH

Mitglied im Berufsverband f. d. Sachverständigen- und Gutachterwesen e.V.